Finanzielle Probleme: Übernahme nach Heim-Insolvenz. Heimleiter Reinhard Trofer ist überschuldet. Samariterbund plant, Betrieb zu übernehmen.

Von Kristina Veraszto. Erstellt am 23. Juli 2019 (06:00)
Veraszto
Seit 1999 können bis zu 30 Bewohner im Alten- und Pflegeheim leben. Nach einer Insolvenz soll der Betrieb nun übernommen werden.

Das Alten- und Pflegeheim in der Waxriegelstraße im Zehnerviertel steckt in finanziellen Problemen: Rund 420.000 Euro Schulden haben sich im Pflegeheim angehäuft. „Ich kämpfe schon länger, aber jetzt wurde es akut“, erklärt Trofer im NÖN-Gespräch.

Vor zwei Jahren hatte der Heimleiter mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Seither habe es ein „großes finanzielles Loch“ gegeben, das nicht mehr kompensiert werden konnte.


Mehr dazu