Jungunternehmerin präsentierte Tasche zum Dirndl. Nina S. Frithum entwarf eigens für das Neustadt-Dirndl eine Tasche & war im „Pop up-Shop“ zu Gast.

Von Kristina Veraszto. Erstellt am 17. August 2019 (06:16)
Veraszto
Nina S. Frithum designte eine Tasche zum Wiener Neustadt-Dirndl. 

Nina S. Frithum präsentierte vergangene Woche im „riz up Pop up-Shop“ in der Wiener Straße ihre Accessoires und selbstdesignten Taschen. Eines ihrer Stücke hat sie speziell für das Wiener Neustadt-Dirndl entworfen. Eine Tasche in Rosa, die mit einem Rehkrickerl verziert ist.

„Das Rehkrickerl kann man abnehmen und die Tasche nur mit der Masche tragen oder man bindet ein anderes Schmuckteil an. Inspiration für die Tasche war die klassische Jagdtasche“, erklärt die ausgebildete Designerin. Gefertigt wird die Tasche zum Neustädter Dirndl aus Tiroler Walk und Baumwolle. „Das sind sehr hochwertige und leichte Materialien“ so Frithum.

Die 55-Jährige hat lange in Wien gewohnt und gearbeitet. Seit gut einem Jahr lebt sie in Wiener Neustadt und hat im Mai ihr Geschäft „Nina-S-Design“ gegründet. „Ich bin eine späte Jungunternehmerin“, scherzt Frithum. Neben dem Designen von Trachten-Accessoires und Taschen fertigt die 55-Jährige auf Anfrage auch Kleider an. Im Oktober wird Nina S. Frithum wieder im „riz up Pop up-Shop“ zu Gast sein und ihre Stücke ausstellen.