Lebenswerk von Alt-Bürgermeisterin Traude Dierdorf ausgezeichnet

Erstellt am 25. Mai 2022 | 22:11
Lesezeit: 2 Min
Traude Dierdorf
Foto: Franz Baldauf
"Traude Dierdorf Sozialpreis" wurde erstmals in drei Kategorien vergeben.
Werbung

Im Rahmen einer Galaveranstaltung im Sparkassensaal wurden am Mittwochabend die ersten drei Auszeichnungen des "Traude Dierdorf Sozialpreises", initiiert von SPÖ-Vizebürgermeister Rainer Spenger, vergeben. Claudia Altmann-Pospischek erhielt den Preis in der Kategorie "Zivilcourage" für ihren öffentlichen Kampf gegen den Krebs. Beatrix Kohlhauser setzt sich mit ihrem Verein "UAreSpecial" für Menschen mit Behinderungen ein und bekam den Preis in der Kategorie "Soziales Projekt", der auch mit 3.000 Euro dotiert war. Die Auszeichnung für das Lebenswerk wurde der postum der ehemaligen SPÖ-Stadtchefin Traude Dierdorf verliehen. Während ihrer Zeit als Bürgermeisterin (1997-2005) machte sie Wiener Neustadt zur "Sozialhauptstadt Niederösterreichs".

Werbung