Wiener Neustadt

Erstellt am 17. Januar 2017, 06:00

von Josef Kleinrath

Mietstreit: Stadt hat SPÖ geklagt. In der Debatte um die Miete für das Sektionslokal im Ungarviertler Zentrum hat die Stadt nun eine Klage eingebracht.

Die Mietrückstände für das Ungarviertler Zentrum sind nun gerichtsanhängig.  |  Baldauf

Die bunte Stadtregierung wirft der SPÖ vor, sich über das Ungarviertler Zentrum finanzielle Vorteile auf Kosten der Stadt verschafft zu haben. Ein Detail dieses Streits wird nun gerichtsanhängig. Konkret geht es um eine Summe von etwa 6.500 Euro, die die Stadt von der SPÖ-Stadtorganisation gerichtlich einklagt.

Dieser sieht SPÖ-Stadtparteichef Horst Karas sehr gelassen entgegen, wie er gegenüber der NÖN betont. Mehr dazu lesen sie in der aktuellen Printausgabe der NÖN Wiener Neustadt.