Musikalische Zeitreise in die 1960er-Jahre. Für zwei Abende wird in der Arena Nova das Rad der Zeit noch einmal zurückgedreht – mit den Stars von damals.

Von Philipp Hacker-Walton. Erstellt am 09. März 2019 (04:35)
zVg
Hätten Sie sie erkannt? Michael Holm („Tränen lügen nicht“) und Chris Andrews („Yesterday Man“) kommen in die Arena Nova.

Mit Hits wie „Wild Thing“, „House of the Rising Sun“, „Tränen lügen nicht“ oder „Yesterday Man“ stürmten sie in den 60er-Jahren die Charts. Ende März kommen einige der großen Stars und Bands von damals – in aktueller Besetzung, die sich naturgemäß teils deutlich von der originalen unterscheidet – zu zwei gemeinsamen Konzerten in die Arena Nova: „Das waren Zeiten“, heißt es am 30. und 31. März.

Das Konzept der beiden Abende: „Es soll nicht nur ein normales Konzert sein, bei dem man sich die Musik anhört und dann wieder nach Hause geht“, sagt Veranstalterin Margit Winter im Gespräch mit der NÖN: „Wir wollen auch mit dem Rundherum noch einmal in die 60er-Jahre eintauchen.“

Dementsprechend wird es bei der Deko Erinnerungen an damals geben. Die Künstler, die nacheinander ihre Hits zum Besten geben werden, sollen allesamt auch bei der Aftershow-Party nach ihren Auftritten anzutreffen sein. Angekündigt sind: The Marmalade („Ob-La-Di, Ob-La-Da“), The Tremeloes („Silence is Golden“), Chris Andrews („Yesterday Man“), The Troggs („Wild Thing“), The Equals („Baby Come Back“), The Animals („House of the Rising Sun“), Mandy („Nur ein Bild von dir“), Michael Holm („Tränen lügen nicht“), Graham Bonney („Super Girl“) und Wayne Martin & Band.