Nachfolge geregelt: Neuer Kinderarzt übernimmt. Christoph Mittermayer übernimmt bald die Ordi von Dietmar Baumgartner. Derzeit Gruppenpraxis.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 12. April 2019 (04:06)
Stockmayer
Die beiden Kinderärzte Dietmar Baumgartner und Christoph Mittermayer.

Seit 1986 ist Dietmar Baumgartner als Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde in Wiener Neustadt tätig, nächstes Jahr will er sich in die Pension verabschieden. Seine Nachfolge tritt dann Christoph Mittermayer an, der das Studium zum Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe an der Universität begann, ehe er sich für einen Wechsel zum Fachbereich Kinder- und Jugendheilkunde entschloss.

Er absolvierte seine Ausbildung am AKH Wien mit Spezialgebiet Neonatologie, war danach fünf Jahre am Uniklinikum St. Pölten tätig, ehe er vor viereinhalb Jahren zum LKH Mödling wechselte. Seit eineinhalb Jahren ist Christoph Mittermayer schon als Vertretung für Dietmar Baumgartner im Einsatz, jetzt führen die beiden bis April 2020 gemeinsam eine Gruppenpraxis unter der Bezeichnung „Gruppenpraxis Kinder- und Jugendheilkunde Baumgartner & Mittermayer“.

Das Leistungsspektrum umfasst weiterhin das übliche Leistungsangebot einer kinderärztlichen Praxis inklusive Mutter-Kind-Pass, Allergiediagnostik, Atemfunktionsmessung, EKG, Ultraschalluntersuchungen, Labor, Entwicklungsdiagnostik und Impfberatung. Die Ordinationszeiten bleiben großteils bestehen, nur donnerstags ist von nun um 14 Uhr Ordinationsbeginn (statt bisher 16 Uhr). Mehr Infos auch unter www.platzdergesundheit.at.