Neuer Stammtisch für Eltern und Kinder. Alle 14 Tage findet ein neuer Eltern-Kind-Stammtisch am Eyerspergring statt. Initiatorin ist Lisa Strebinger, die Themen drehen sich um Gesundheit und Nachhaltigkeit.

Von Philipp Hacker-Walton. Erstellt am 22. Oktober 2020 (08:00)
Die erste Stammtisch-Runde: Michaela Drascher mit Theo, Nicole Mannsberger mit Marie, Liesa Stargl mit Luca, Stammtisch-Gründerin Lisa Strebinger mit Carmen, der Tochter einer Teilnehmerin, Barbara Weis mit Bauchbewohner und Lisa Papez mit Pia (v.l.n.r.)
zVg

 „Kind sein. Glücklich sein. Gesund sein“, unter diesem Motto steht der neue Eltern-Kind Stammtisch in der Neustädter Innenstadt, mit dem passenden Namen „Gesund wachsen“, der momentan im 14-Tagesrhytmus immer dienstags von 9.45 bis 11 Uhr am Eyerspergring stattfindet. Willkommen sind, wie der Name bereits verrät, alle Mamas und Papas, mit Kinderbegleitung oder ohne, sowie werdende Eltern. Ideengründerin und Initiatorin ist Lisa Strebinger, ihres Zeichens Biologin, diplomierte Ernährungstrainerin sowie Fachjournalistin in den Bereichen Familie, Ernährung, Gesundheit im Allgemeinen und Umweltschutz.

Die 31-jährige Wiener Neustädterin ist selbst Mama zweier kleiner Buben (1,5 und 4 Jahre) und hatte schon lange die Idee zu ihrem Stammtisch. „Aufgrund meiner Karenzzeiten hatte ich leider nur bisher nicht die Zeit dazu, die Sache professionell anzugehen. Ich finde, dass meine Workshops nun aber eine wichtige Nische abdecken, die bisher nicht besetzt ist. Im Vordergrund stehen alle Themen, die mit Gesundheit per se, aber vor allem auch mit nachhaltigem Lebensstil zu tun haben. Denn, natürlich ist es wichtig zu wissen, wie man Körper und Seele fit hält, aber um ein langes und erfülltes Leben genießen zu können, ist Umweltschutz unsere beste Altersvorsorge. Ist unsere Mutter Erde krank, werden wir und unsere Kinder es ebenfalls sein“, erklärt die gebürtige Waldeggerin.

Jeder Stammtisch-Termin behandelt ein anderes Schwerpunktthema, das mit wissenschaftlich fundierten Inputs von Strebinger angeleitet wird, aber zu dem jeder Teilnehmer  seine ganz persönlichen Erfahrungen, Anregungen, Ängste und Fragen einbringen kann. Kommende Woche (27.10.) heißt es etwa: „Kuhmilch: Gesund oder ungesund? Antworten und Alternativen.“ Während der 75-minütigen Workshops hat man außerdem die Gelegenheit nicht bloß eine Tasse Kaffee zu gießen, sondern vieles selbst auszuprobieren und zu verkosten.

Mit ihrem Bruder, Rapid-Tormann Richard, entwickelt sie übrigens nicht nur seinen Ernährungsplan sowie Ernährungs- und Trainingspläne für andere – auch ein gemeinsames Kochbuch ist in Planung.

Da beim Eltern-Kind Stammtisch alles coronakonform abläuft, ist die Teilnehmerzahl leider sehr begrenzt. Platzreservierung unter www.lisa-inspiriert.at Auf Anfrage werden Zusatztermine eingeschoben oder private Stammtische zu Wunschthemen veranstaltet.