Offene Museumstüren: Bären-Musical für die Kleinen. Am kommenden Wochenende kann man einen Blick hinter die Kulissen des neu renovierten Museums werfen.

Von Brigitte Steinbock. Erstellt am 09. Januar 2020 (12:27)
Ein Bär geht auf Reisen, musikalisch begleitet von Musikschülern.
zVg

„Es war einmal...“ – wie sonst sollte die Geschichte vom kleinen Bären beginnen, der seine Zuhörer beim Tag der offenen Tür im Museum mit auf eine Reise durch eine Zauberwelt nimmt. Die Stationen werden von Kindern der Hauer-Musikschule auf Instrumenten zum Klingen gebracht. Blockflöten, Violinen und Violoncello spielen zum Tanz auf, die Geschichte wird von Gerlinde Sbardellati, Leiterin des Ensembles, erzählt. Zu sehen ist das Bärenmusical am Samstag um 12.20 und 14.40 Uhr.

Daneben gibt es Filme in Dauerschleife, Ausstellungen, Konzerte, Buchpräsentationen und Vorträge. Das Museum ist an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Am Samstag, um 19 Uhr, steht außerdem das Kammerkonzert von Marlies Guschlbauer (Violoncello) und Ingmar Lazar (Klavier) am Programm. Eintritt frei!