„ray.s“: Vom Kiddy Contest bis zum Nova Rock. Seit März 2018 spielen die Schüler Selina, Emil, Clemens, Jessica und Stephan als „ray.s“ in einer Band. Dieses Jahr traten sie sogar am Nova Rock Festival auf.

Von Celina Dinhopl. Erstellt am 11. Oktober 2019 (03:42)
zVg
Stephan Mitsch (16, Gitarre, BRG Gröhrmühlgasse), Selina Gerstmayer (17, Sängerin, BORG), Jessica Haindl (18, Gitarre), Clemens Wagner (16, Bass, BRG) und Emil Watz (16, Schlagzeug, HTL) bildeten ihren Namen aus Selinas Künsternamen Selina Ray.

Eine Reihe von Zufällen brachte die Fünf zusammen: Selina Gerstmayer, Emil Watz, Clemens Wagner, Stephan Mitsch und Jessica Haindl sind „ray.s.“. Gerstmayers Musikkarriere begann 2015 beim Kiddy Contest. Als Solosängerin hat sie schon eigene Lieder veröffentlicht. Nachdem sich die Schulband der Josef Matthias Hauer-Musikschule aufgelöst hatte, machten Gerstmayer und Watz zusammen Musik.

Auch Haindl und Wagner traten der Band bei. Im März 2018 gründeten sie schließlich die Band „ray.s“. Als Wagner und Mitsch im Kirchengottesdienst spielten, wurde auch Stephan Teil der Gruppe. Die Band spielt Rock- & Pop-Musik. Ihre Lieder schreiben sie selbst. „Wir singen auf Englisch, weil die Sprache melodischer als Deutsch ist“, erzählt Gerstmayer.

Die Gruppe klettert zusammen die Erfolgsleiter hoch: Sie tritt auf Schulbällen, Festen oder im Café Stadler auf. Bei Bandkontesten und Festivals wie dem Nova Rock und dem Donauinstelfest zeigten sie bereits ihr Talent. Ihre CD „Hold on“, die sie selbst im Keller beziehungsweise Proberaum aufnahmen, kann man bei ihren Konzerten kaufen. Der Bandbeauftragte und Musiklehrer Richard Lorenz ist für die Musiker eine große Unterstützung.

Außer Haindl besuchen die Musiker noch die Schule. Die Schüler des BORGs, des BRG Gröhrmühlgasse und der HTL bekommen von der Direktoren Unterstützung bei Konzerten im Laufe des Schuljahres.