Reanimation erfolglos: Mann starb am Bahnsteig.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 24. Oktober 2017 (14:31)
NOEN, Priwo/Wikimedia

Dramatische Szenen spielten sich am Wiener Neustädter Bahnhof ab: Ein etwa 65-jähriger Mann war laut Augenzeugenberichten von der Bank gerutscht und bewusstlos am Boden liegen geblieben. Ein engagierter junger Mann hatte sofort den Sicherheitsdienst der ÖBB alarmiert sowie den Rettungsnotruf 144 gewählt. Rotes Kreuz Wiener Neustadt und Samariterbund rückten aus.

Bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte führten Ersthelfer - von der Rettungsleitstelle telefonisch angeleitet - Wiederbelebungsmaßnahmen durch. Ein zufällig anwesender Rettungssanitäter wurde nach wenigen Minuten ebenfalls auf den Notfall aufmerksam und unterstützte bei der Reanimation.

Innerhalb kürzester Zeit trafen Notarzt und Rettungsdienst am Bahnhof ein und übernahmen die laufende Wiederbelebung. Leider führten alle Bemühungen zu keinerlei Erfolg - die Person verstarb noch am Bahnsteig.