Wiener Neustadt

Erstellt am 11. September 2018, 04:39

von Mathias Schranz

Red Bull Air Race: Rennwochenende naht. Vorbereitungen für das Air Race am Flugplatz West laufen auf Hochtouren. Freitag „Grand Opening“ am Hauptplatz.

Symbolbild  |  APA/ERWIN SCHERIAU

Das Mega-Spektakel ist nur noch wenige Tage entfernt: Bereits am Freitag starten am Militärflugplatz die freien Trainings, am Abend wird am Hauptplatz von 18 bis 20 Uhr zum „Grand Opening“ samt Autogramm-Session mit den Piloten geladen. Am Samstag und Sonntag geht es für die Piloten dann ans Eingemachte. Die Starts und Landungen werden direkt auf dem Gelände des Militärflugplatzes absolviert. Den Kurs bilden fünf Air Gates mit je zwei Pylonen und eine Schikane mit drei Pylonen. Ein Run besteht aus zwei Runden, die Piloten müssen pro Lauf also insgesamt 13 Air Gates korrekt passieren.

Der Geländeplan für das Red Bull Air Race am Militärflugplatz West.     |  Red Bull

Neben den Wettflügen wird auch ein tolles Rahmenprogramm geboten: Neben Rennpiloten werden auch Biker mit Motorrädern bei einer Freestyle Motocross Show spektakulär durch die Lüfte wirbeln, ebenso wie Senad Grosic und Marin Rantes bei ihrer Trial-Bike-Show. Für Highlights am Himmel sorgen die Flying Bulls mit Überflügen in sehenswerten Flugzeugen ebenso, wie das Flying Bulls Aerobatic Team, Blanix-Segelflugzeuge und der Paragleiter Pal Takats. Auf einem 36 Meter langen Pump Track können sich die Besucher auf Leih-Rädern und Leih-Scootern mit der Schwerkraft messen.

Anreise und Verkehr: Schilder beachten

Haarig könnte während des Renn-Wochenendes der Verkehr in der Umgebung rund um den Militärflugplatz sein. So wird zum Beispiel die Badener Straße gesperrt und nur für Anrainer und Unternehmer befahrbar sein. Unter anderem werden dort auf einer Fahrspur die Busse parken. Der große Parkplatz für rund 15.000 Autos liegt nördlich des Race-Tracks und wird vor allem über die Straße der Gendarmerie erreichbar sein. Die Polizei rät Autofahrern, sich auf alle Fälle an die Beschilderungen zu halten, Richtungsweisungen wird es von der A2 sowohl in Fahrtrichtung Wien und Graz geben. Beschilderungen werden auch auf der S4 sowie der B54 installiert. Übrigens:

„Gratis-Spechtler“ dürfen sich keine großen Hoffnungen machen, rund um den Racetrack wird es einen Sichtschutz geben.

Gewinnspiel

Die NÖN verlost 3×2 Wochen-end-Pässe (Stehkarten) für das Red Bull Air Race. Einfach ein Mail an redaktion.neustadt@noen.at mit dem Kennwort Air Race schicken.