Schauspiel: Kaiserin in der Neukloster-Kirche. Ein Stück über Maria Theresia wird im Kirchenraum des Neuklosters gespielt.

Von Brigitte Steinbock. Erstellt am 17. April 2019 (04:30)
Holoubek
Die Neuklosterkirche wird zur Bühne, auf der Kaiserin Maria Theresia einer jungen Frau von heute Geschichten aus ihrem Leben erzählt. 

Am 27. April wird das Kammerstück „Das Geheimnis der Maria Theresia“ von Susanna Kubelka in der Neukloster-Kirche zu sehen sein. Das Stück der Autorin wurde für das 25-Jahr-Jubiläum des Club Soroptimist Wiener Neustadt Maria Theresia im Vorjahr geschrieben und bei „Kultur in der Burg“ im Herbst erstmals in der MilAk auszugsweise aufgeführt.

Im Stück geht es um einen fiktiven Dialog zwischen der Kaiserin Maria Theresia, gespielt von Dagmar Leitner, und einer jungen Frau von heute, dargestellt von Katharina Holoubek. Die Kaiserin erzählt aus ihrem Leben, von Bildung und Offizieren. Die vollständige Fassung wird nun am 27. April erstmals in der Neuklosterkirche zu sehen sein. Der Spielort liegt nahe, denn, so Club-Präsidentin Luise Holoubek: „Es ist belegt, dass Maria Theresia immer im Stift Neukloster nächtigte, wenn sie zu Besuch in der Militärakademie war.“

Bürgermeister Klaus Schneeberger hat den Ehrenschutz übernommen und der Erlös soll finanziell benachteiligten Kindern und Jugendlichen in der Stadt zugute kommen. Damit sollen Ferienaktionen durch Vereine, Lern- und Nachhilfe mit der Hilfsaktion „Kinderzukunft“ unterstützt werden. Vorverkaufskarten gibt es in der Konditorei Ferstl und bei Holzwurm Kreativ.