Sechs Einbrüche in fünf Tagen. Wiener Neustädter stahl Lebensmittel und Bargeld. Mann hat bereits zehn Vorstrafen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 16. Januar 2021 (03:44)
Symbolbild
NP27/Shutterstock.com

Gleich sechs Einbrüche von 10. bis 14. Oktober gehen auf das Konto eines 44-jährigen Wiener Neustädters. Er hat, so gab er auch vor Gericht zu, in der Zeit in mehreren Gaststätten in Wiener Neustadt, Eggendorf, Steinabrückl und Felixdorf eingebrochen, immer auf der Suche nach Nahrungsmitteln oder Bargeld.

„Das Arbeitsamt hatte mir die Bezüge gestrichen und ich hatte kein Geld mehr.“ Deshalb habe er die Einbrüche begangen. „Erbeutet“ hat der zehnmal vorbestrafte Mann dabei Waren und Geld im Wert von 170 Euro – Schokolade, Red-Bull-Dosen, Cevapcici, Milch und Kaffee sowie 50 Euro Bargeld im Felixdorfer Freibad.

Allerdings hat der Mann durch das Einschlagen von Fenstern und anderen Glasflächen auch einiges an Sachschäden verursacht. Gemeinsam mit seinem Vorstrafenregister ergab das eine nicht rechtskräftige Strafe von 22 Monaten Haft.