Sluka-Grabner tritt nicht mehr an. Nach 20 Jahren Gemeinderat und fünf Jahren „Bunte Stadtregierung“ hört Ex-Rote auf.

Von Philipp Hacker-Walton. Erstellt am 11. Dezember 2019 (04:28)
Evamaria Sluka-Grabner hört nach 20 Jahren im Gemeinderat auf.
PHW

Man müsse wissen, wann es genug ist, sagt Evamaria Sluka-Grabner: „Ich finde, nach 20 Jahren im Gemeinderat kann es für mich zu Ende sein.“

Die ersten zehn Jahre war sie mit der SPÖ, die zweiten mit eigener Liste (zuerst drei Mandate, dann eines) vertreten. Seit 2015 ist sie Teil der „Bunten Stadtregierung“, „da habe ich auch etwas beitragen können, nachdem zuvor fünf Jahre gegen die Übermacht der SPÖ nicht viel gegangen ist.“

"Die Politik in der Stadt ist jetzt auf einem guten Weg"

Im Bündnis mit ÖVP, FPÖ und Listen-Gemeinderat Wolfgang Habeler habe sie „zu allen ein gutes Verhältnis gehabt. Die Politik in der Stadt ist jetzt auf einem guten Weg“, das mache ihr das Aufhören leichter.

Die Gesundheit sei zwar nicht ausschlaggebend („Ich bin pumperlgesund.“), doch gesundheitliche Probleme seien Anlass gewesen, ein Polit-Aus in Erwägung zu ziehen: „Ich habe viel Zeit gehabt, nachzudenken und möchte jetzt mehr Zeit mit Familie und Hobbies verbringen. Ich werde auch im Februar 69, da muss ich nicht mehr überall mitmischen. Das Schuhgeschäft macht mir derzeit viel Spaß, auch die Juristerei werde ich noch nicht aufgeben.“