Stiegenhaus war voll Rauch. Eine Schrecksekunde erlebten die Bewohner eines Mehrparteienhauses in der Wielandgasse, als das Stiegenhaus plötzlich voller Rauch war.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 06. August 2019 (14:16)
Faruk Pinjo
Symbolbild

Umgehend alarmierten sie die Feuerwehr und evakuierten selbstständig das Gebäude. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der das gesamte Stiegenhaus bereits verraucht.

Der erste Trupp erkundete die Lage unter Atemschutz. Glücklicherweise stellte sich als Quelle des Rauches lediglich angebrannte Speisen auf einem Herd heraus.

Der Bewohner hatte auf das Öl am Herd vergessen, was zu der starken Verrauchung führte. Die Feuerwehr führte noch Belüftungsarbeiten durch und konnte danach wieder einrücken.