Verdächtige nach Attacke auf Mann ausgeforscht. Nach der Attacke auf einen 33-Jährigen am Sonntag am Wiener Neustädter Domplatz sind zwei Verdächtige ausgeforscht worden.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 28. Januar 2020 (16:51)
Symbolbild
APA

Es handelt sich nach Polizeiangaben vom Dienstag um deutsche Staatsbürger im Alter von 23 und 50 Jahren. Der ältere der beiden Männer wurde festgenommen, er war teilweise geständig. Nach seinem Komplizen wird gefahndet. Der Zustand des Opfers war unterdessen weiter kritisch.

Der Vorfall ereignete sich in der Nacht auf Sonntag kurz nach 1.30 Uhr (

). Die beiden Deutschen waren mit dem Einheimischen in Streit geraten und schlugen laut Exekutive in der Folge auf den 33-Jährigen ein. Der Niederösterreicher wurde am Hinterkopf getroffen und brach bewusstlos zusammen. Die Beschuldigten flüchteten zu Fuß, eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ.

Nach Zeugenbefragungen wurden die beiden Verdächtigen schließlich ausgeforscht. Der festgenommene 50-Jährige wurde der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt angezeigt.

Das Opfer war nach der Attacke mit schweren Verletzungen in das Landesklinikum Wiener Neustadt eingeliefert und dort intensivmedizinisch versorgt worden. Am Dienstagnachmittag befand sich der Mann weiterhin im Spital, nach Angaben von Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner bestand jedoch keine unmittelbare Lebensgefahr.