Zahl der Anzeigen leicht gesunken. Zahl der angezeigten Delikte ist im ersten Halbjahr leicht zurückgegangen.

Von Philipp Hacker-Walton. Erstellt am 22. August 2018 (05:55)
In der Stadt wurden von Jänner bis Juni 1.748 Anzeigen eingebracht - im gleichen Zeitraum 2017 sind es 1.837 gewesen.
Shutterstock/Adamsov Studio

In der Stadt hat es im ersten Halbjahr 2018 etwas weniger Anzeigen gegeben als im Vorjahr: Wie es seitens der Polizei auf NÖN-Anfrage heißt, wurden in der Stadt von Jänner bis Juni 1.748 Anzeigen eingebracht – im gleichen Zeitraum 2017 sind es 1.837 gewesen. Das ergibt ein Minus von 4,8 Prozent.

In ganz Niederösterreich gab es im ersten Halbjahr 31.561 Anzeigen, ein Minus von acht Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Bei Einbrüchen in Wohnungen und Wohnhäuser wurde mit 1.241 Anziegen ein Minus von 11,5 Prozent verzeichnet. Um 12 Prozent gestiegen sind hingegen die Anzeigen nach Gewaltdelikten – insgesamt 2.415.

Die Zahl der Anzeigen nach Deliktgruppe wird nur für das gesamte Bundesland ausgewiesen, nicht für die einzelnen Bezirke. Die Aufklärungsquote liegt mit 50,8 Prozent in etwa auf dem Niveau des Vorjahres (50,5).