Eröffnung I: Eine Stelle für Blaulicht. 40-jähriges Bestehen des Roten Kreuzes im Ort wurde gleichzeitig mit Eröffnung der neuen Ortsstelle gefeiert.

Von Franz Stangl. Erstellt am 16. September 2017 (04:53)
Josef Braunstorfer, BH-Stellvertreter Elmar Seiler, ÖVP-Nationalrat Hans Rädler, Johann Houszka, Käthe Mandl, Christian Raith, Hannelore Schwarz, Stefan Koppensteiner, ÖVP-Ortschef Erich Rasner, Andreas Birnbauer und Peter Beisteiner bei der Feier.
Stangl

Wiesmaths Rot Kreuz-Ortsstelle hatte am Sonntag allen Grund zum Feiern. Nicht nur die Eröffnung ihrer neuen Ortsstelle als Teil des „Projekt Blaulicht“, sondern auch ihr 40-jähriges Bestandsjubiläum sowie die Übergabe und Segnung eines neuen Rettungstransportwagens.

Erschienen waren zur Feier zahlreiche Ehrengäste, darunter mit Bürgermeister Josef Weber auch der erste Ortsstellenleiter. Bezirksstellenleiter Peter Beisteiner als damaliger Initiator präsentierte einen kurzen Überblick über die Leistungen der bisherigen 40 Jahre.

So wurden etwa in dieser Zeit 4.500 Ausfahrten von insgesamt 110 freiwilligen Rot Kreuz-Helfern geleistet, wobei es aber nicht immer um kranke oder verletzte Personen ging: Es kamen auch sechs neue Erdenbürger während dieser 40 Jahre in den kurzfristig zum Kreißsaal umfunktionierten Rettungswägen zur Welt. Die neue, vor allem nach Gesichtspunkten der Funktionalität erbaute Ortsstelle ist der als erstes fertiggestellte Teil des Projekts „Blaulicht“. In weiterer Folge entsteht hier auch das neue Feuerwehrhaus sowie der Bauhof der Gemeinde.