Krumbach schafft 50 neue Wohneinheiten. Um insbesondere junge Familien in der Gemeinde zu halten, stehen in Krumbach zahlreiche neue Wohnräume zur Verfügung. 

Von Katrin Schinewitz. Erstellt am 05. August 2021 (04:03)
Krumbach schafft 50 neue Wohneinheiten
ÖVP-Gemeinderat Christian Stacherl und ÖVP-Bürgermeister Josef Freiler vor den im Bau befindlichen Reihenhäusern. 
Katrin Schinewitz

Mit der Neuentstehung von 17 Wohnungen, 16 Reihenhäusern und 17 Bauplätzen befindet sich die Marktgemeinde Krumbach in einer Vorreiterrolle, was das Wohnen betrifft. „Wir wollen jedem, der in Krumbach bleiben will, auch die Möglichkeit dazu geben und freuen uns sehr, wenn sich vor allem junge Leute und Familien dazu entscheiden, ihre Heimat nicht zu verlassen“, meint ÖVP-Bürgermeister Josef Freiler. Aus diesem Grund hat sich das Team der Gemeindespitze auch dazu entschlossen, von der Diözese Baugrund anzukaufen und diesen an die WET-Gruppe weiterzuvermitteln. Bürgermeister Freiler betont dabei „die gute und faire Zusammenarabeit mit der Diözese“, wie er sagt.

„Am Pfarrbach“ entsteht zurzeit eine Wohnhausanlage, welche insgesamt 17 Wohnungen umfassen soll. Diese werden voraussichtlich im Frühjahr nächsten Jahres bezugsfertig sein. Die Wohnfläche liegt zwischen 55 und 75 Quadratmeter und die Wohnungen sind teilweise mit Balkon oder einem kleinen Garten ausgestattet.

Weiter geht es am Knappenhofweg, an dem acht Doppelhäuser gebaut werden. Hier werden also im Laufe des nächsten Jahres 16 Reihenhäuser mit einer Wohnfläche von jeweils 105 Quadratmetern für ihre zukünftigen Mieter zur Verfügung stehen. Zusätzlich wurden von der Gemeinde 17 Bauplätze angekauft, wovon bereits zehn an Privatpersonen vergeben sind. 

Zuständig für das Großprojekt waren unter anderem ÖVP-Gemeinderat Christian Stacherl sowie der Vorsitzende des Bauausschusses, Peter Aigner. „So ein Projekt wäre ohne Peter sicher nicht entstanden“, gibt es von Bürgermeister Josef Freiler viel Lob.