Altpapiercontainer geriet in Brand. Ein Altpapiercontainer rauchte stark am Donnerstagabend in der Lazarettgasse. Sofort wurde die Nachtbereitschaft der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neustadt zum Einsatzort entsandt. 

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 30. April 2021 (14:05)
Presseteam der FF Wr. Neustadt

Die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neustadt rückte mit einem Tanklöschfahrzeug aus. Der Hauswart hatte den Container bereits auf die Fahrbahn gestellt, wodurch keine aufwendige Angriffsleitung gelegt werden musste.

Die Kameraden der Nachtbereitschaft fluteten den Container mit Wasser und löschten dadurch den Brand, welcher aus unbekannter Ursache ausbrach.

In Wiener Neustadt ist man von der Zentrale am Babenbergerring aus für das gesamte Gemeindegebiet zuständig. Ungefähr 1.300 Einsätze fährt die Feuerwehr Wiener Neustadt in einem durchschnittlichen Jahr. Um die rund 150 freiwilligen Mitglieder der Feuerwehr nicht jede Nacht für kleine Einsätze aus dem Bett per Funkrufempfänger holen zu müssen, führte man bereits 2008 eine sogenannte Nachtbereitschaftein.

Vier ehrenamtliche Mitglieder schlafen im Feuerwehrhaus und sind somit die Speerspitze bei allen Einsätzen. Die Ausrückzeit, also jene Zeit vom Eintreffen des Notrufs bis zum Verlassen des ersten Fahrzeuges der Fahrzeughalle, konnte so an die Zeiten einer Berufsfeuerwehr angepasst werden.