Zwei Brüder retten 23-Jährigen aus Wasser. Ein 20-jähriger Rettungssanitäter des ASB Ebreichsdorf und sein 28-jähriger Bruder retten einen ertrinkenden 23-Jährigen in der Aqua Nova

Von Thomas Lenger. Erstellt am 28. November 2018 (09:40)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Dramatische Minuten am vergangenen Sonntag im Hallenbad „Aqua Nova“ in Wiener Neustadt. Während der Bademeister gerade lautstark mit einem Badegast diskutiert kommt es im Sportbecken zu einer dramatischen Rettungsaktion.

„Mein Bruder schrie plötzlich, da ertrinkt einer, und sprang ins Wasser. Ich schwamm auch sofort zu dem Mann hin und zog ihn dann gemeinsam mit meinen Bruder aus dem Wasser“, erzählt der 20-jährige Ideal Kuburja. Er ist derzeit im Rahmen seines Zivildienstes Rettungssanitäter beim ASB Ebreichsdorf und wusste sofort was zu tun war.

„Der Mann war untergegangen und ich brachte ihn daher sofort in die stabile Seitenlage, da spuckte er dann mehrfach Wasser aus“, so der Rettungssanitäter. Er kümmerte sich gemeinsam mit einer zufällig anwesenden Krankenschwester um den bewussteinseingetrübten 23-jährigen Afghanen und alarmierte die Einsatzkräfte. Wenig später trafen ein Rettungswagen und der Notarzt in dem Hallenbad ein. Der 23-jährige Mann wurde ins Krankenhaus nach Wr. Neustadt gebracht.