Land NÖ beteiligt sich mit 26 Prozent an FernFH. Das Land Niederösterreich beteiligt sich mit 26 Prozent an der Ferdinand Porsche Fern Fachhochschule Wiener Neustadt.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 22. Mai 2020 (11:40)
Die FernFH in Wiener Neustadt
Michael Weller

Die FernFH nehme im Bereich Distance Learning in Österreich eine bedeutende Vorreiterrolle ein, zumal flexibles und ortsunabhängiges Lehren, Lernen und Arbeiten in Zukunft nicht mehr die Ausnahme, sondern die Regel sein werde, betonte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP).

Die 2006 gegründete Ferdinand Porsche FernFH ist Österreichs einzige auf Fernstudien ausgerichtete Fachhochschule. Durch die Beteiligung des Landes Niederösterreich werde sie weiter aufgewertet und langfristig am Standort gesichert, sagte Wiener Neustadts Bürgermeister Klaus Schneeberger (ÖVP) laut einer Aussendung.

Das Land ist auch an den FH St. Pölten und Wiener Neustadt mit 26 Prozent beteiligt. Der Aussendung zufolge ist damit eine Empfehlung des Landesrechnungshofes umgesetzt worden.