Wiener Neustadt

Erstellt am 03. September 2018, 12:28

von NÖN Redaktion

Roadwolf gewinnt 88.6 Bandcontest. ​​​​​​​Auf der Suche nach dem nächsten Chartstürmer wurden im Rahmen des 88.6 Bandcontest auch heuer unter dem Motto “So rockt das Leben” die talentiertesten Musiker des Landes gesucht. Das Finale fand am 1.9. in der Wiener Ottakringer Brauerei statt. Die Sieger 2018 kommen aus Niederösterreich.

Bandcontest 2018-Gewinner Roadwolf.  |  radio 88.6

Die Gewinner des diesjährigen Bandcontests heißen Roadwolf. Die vierköpfige Heavy Rock Band aus Wiener Neustadt konnte sich mit ihrem „So rockt das Leben“-Song „Condemned to Rock“ gegen vier weitere Finalisten durchsetzen. Bei ihrem Auftritt haben sie alles gegeben und die Bühne in Brand gesteckt. „Es ist kaum zu kaum glauben. Das viele Proben hat sich gelohnt. Wir können es gar nicht erwarten, unsere Single zu produzieren und die nächsten Konzerte zu spielen“, können es die Bandmitglieder von Roadwolf nach dem Finale kaum fassen. Ihren Sieg hat die Band anschließend auf der 88.6 Delta-Party bis in die frühen Morgenstunden ausgelassen gefeiert.

Startschuss für die Musikkarriere

Bis dorthin war es ein langer Weg. Bands und Musiker aus ganz Österreich waren dazu aufgerufen, ihren persönlichen Rock- oder Pop Song mit der Textzeile „So rockt das Leben“ an die 88.6 Redaktion zu senden. Unter den zahlreichen Einsendungen haben die Hörer von 88.6 per Voting ihre Finalisten ausgewählt. Schließlich hat Roadwolf im Finale in der Wiener Ottakringer Brauerei sowohl die Fachjury als auch das Publikum überzeugt und damit womöglich den Grundstein für eine große Karriere gelegt.

Denn als Gewinn wartet nun die professionelle Musikproduktion mit Georg Gabler in der GAB Music Factory mit einem Gesamtwert von 3.600 € sowie die Veröffentlichung der eingereichten Single. Zusätzlich gibt es Airplay auf 88.6, vereinfacht gesagt, der Siegertitel wird im Radio zu hören sein. Hinzu kommt österreichweite Pressearbeit und diverse Livekonzerte. Unter anderem beim Surf Worldcup 2019. Also alles, was man für den Start einer erfolgreichen Musikkarriere braucht.

Hochkarätige Fachjury

Dass sich die Band nun über die professionelle Produktion der eigenen Single freuen kann, wurde, unter anderem, von diversen Kalibern der Musikindustrie entschieden. Die Jury bestand dabei auch aus einer Vielzahl prominenter und erfahrener Musiker, darunter der österreichische Popmusiker Lemo, Alkbottle-Sänger Roman Gregory sowie der Songwriter und Sänger Simon Lewis. „Die Qualität der Finalbands war unglaublich hoch und sie alle haben es geschafft, das Publikum mitzureißen. Am Ende hat Roadwolf das Publikum begeistert und auch die Jury überzeugt“, so Jurymitglied Lemo.

Veröffentlichung über Addicted to Rock Music Label

Die Fachjury hatte zusätzlich auch die Möglichkeit einen Spezialpreis zu vergeben: ein umfangreiches Promopaket. Dazu gehört, unter anderem, die Produktion der Single, die Veröffentlichung über das brandneue Addicted to Rock Music Label, der digitale Vertrieb und laufende Pressearbeit. Dieser Spezialpreis ging an Rob Clements, den Singer und Songwriter aus der Umgebung von Baden bei Wien.