Vinothek am Marienmarkt bleibt fix. Martin Reinelt wird die Gebietsvinothek ohne das Freigut Thallern weiterführen. Großes Weinfest in der Wr. Neustädter Innenstadt geplant.

Von Mathias Schranz. Erstellt am 17. Januar 2020 (05:41)
Martin Reinelt bleibt mit der Vinothek am Marienmarkt.
Schranz

Im Vorjahr hatte die Gebietsvinothek am Marienmarkt als „Pop Up Store“ eröffnet. Betrieben wurde er vom Freigut Thallern in Gumpoldskirchen, unterstützt vom Weinforum und der Tourismusregion Wienerwald. Geplant war eigentlich, den Stand nur bis zum Ende der Landesausstellung zu betreiben. Wie berichtet, wurde dann auch noch das Weihnachtsgeschäft mitgenommen.

Jetzt ist fix: Die Gebietsvinothek wird als fixer Stand am Marienmarkt bleiben. Betreiber bleibt Martin Reinelt. „Das Freigut Thallern hat viele andere Standbeine, das Weinforum und die Tourismusregion Wienerwald werden als Unterstützter an Bord bleiben.“

Derzeit ist der Stand geschlossen und wird einer sanften Renovierung unterzogen, „der Stand wird sich vom Pop Up Store zum Lokal wandeln“, erklärt Reinelt – nach den Energieferien soll wieder eröffnet werden.

Schwerpunkt wird weiterhin auf Weine aus der Thermenregion gelegt, aber auch aus der Region um Wiener Neustadt. Dazu soll einmal im Monat ein Winzer zu Verkostungen laden, auch ein Online-Shop ist in Arbeit. Und: Noch im Frühjahr plant Martin Reinelt die Veranstaltung „Wine in the City“. Er erklärt: „Geschäfte in der Innenstadt werden Weine präsentieren – man kann dann mit dem Weinglas durch die Innenstadt schlendern, die Innenstadt wird belebt.“