August 1943: Als die ersten Bomben auf Neustadt fielen. Vor 75 Jahren begannen die Luftangriffe der Alliierten, die die Stadt fast komplett zerstörten.

Von Mathias Schranz, Philipp Hacker-Walton und Lena Burgstaller. Erstellt am 14. August 2018 (05:31)
Topothek/Wolfgang Grafl

Es war kurz vor 14 Uhr an jenem „schwarzen Freitag“, dem 13. August 1943, als die Sirenen aufheulten. Diesmal handelte es sich nicht um einen Probe-Alarm - die Zerstörung Wiener Neustadts nahm in diesen Stunden ihren Anfang: 83 US-Langstreckenflugzeuge warfen 160 Tonnen Sprengbomben und Brandbomben ab. Im Visier hatten sie vor allem die Flugzeugwerke

Im Gespräch mit der NÖN erinnern sich zwei Zeitzeugen aus Wiener Neustadt an die Zeit der massiven Luftangriffe auf die Stadt im Zweiten Weltkrieg.


Mehr dazu