Gesundheitstage: Bewusst gesund leben. Rund 42 Informationsstände und zahlreiche Berater standen beim Gesundheitstag mit Rat und Tat zur Seite.

Erstellt am 27. Oktober 2014 (11:28)
NOEN, Desiree Haselsteiner
Bürgermeister Anton Kasser, Hermine Handsteiner, Inge Zipfinger und Gottfried Übellackner (v.l.).

„Gesund bleiben, gesund handeln und gesund sein, diese drei Grundsätze sollen in das alltägliche Leben integriert werden“, so der ärztliche Leiter der Gemeinde Allhartsberg, Christian Hinterdorfer, beim Gesundheitstag. Neben Beratern des Roten Kreuzes, Cranio-Sacral-Therapeuten oder einer Gesundheitsstraße mit Seh- und Diabetestests, wurden auch unbekanntere Sportarten wie das Trainieren mit Smoveys vorgestellt.

Andrea Mayr, die Kurse in Allhartsberg und Biberbach anbietet, erklärt: „Es wird mit einer Körperfrequenz von 60 trainiert, das entspricht unserem Körpertonus.“ Um einen sichtbaren Trainingseffekt zu erzielen, empfiehlt die Expertin täglich 15 bis 20 Minuten Zeit zu investieren. Auch die Besucher des Gesundheitstages waren vom vielfältigen Angebot begeistert.

„Mit meinen 85 Jahren muss ich auf meine Gesundheit besonders achten, darum gehe ich gerne zu solchen Veranstaltungen. Ich komme unter die Leute und kann mir gleichzeitig den Blutdruck messen und mein Cholesterin überprüfen lassen“, erzählt Pensionist Alfred Brandl aus Allhartsberg.