Große Trauer in Hiesbach um Erich Hausberger. Der pensionierte Gastwirt und Feuerwehrer Erich Hausberger ist mit 79 Jahren am 30. Dezember verstorben.

Von Heribert Hudler. Erstellt am 07. Januar 2021 (03:17)
Erich Hausberger verstarb am 30. Dezember. Am 23. März hätte er seinen 80. Geburtstag gefeiert.
Hudler

Der ehemalige bekannte Gastwirt Erich Hausberger ist tot: Er verstarb am 30. Dezember im 80. Lebensjahr nach kurzer Krankheit im Landesklinikum Waidhofen an Covid-19.

Erich Hausberger war ein Sonntagskind – sowohl von seinem Geburtstag her, der auf einen Sonntag gefallen war, als auch von seinem Gemüt. Geboren wurde er am 23. März 1941 in Kühberg 37 (heute Hiesbach 95) als zweiter Sohn von insgesamt sieben Kindern des Land- und Gastwirte-Ehepaares Franz und Josefa Hausberger. Nach Abschluss der Volksschule in Hiesbach und Neuhofen/Ybbs besuchte er vier Jahre die Hauptschule in Ulmerfeld. Danach erlernte Hausberger im Gemischtwarengeschäft der Familie Eichleter in Bruckbach (Böhlerwerk) das kaufmännische Gewerbe und legte am 25. November 1958 die Kaufmannsgehilfen-Prüfung erfolgreich ab. Von 1. Jänner 1959 bis 31. Dezember 1971 war er als kaufmännischer Angestellter im väterlichen Betrieb tätig, den Hausberger am 1. Jänner 1972 übernahm.

Am 15. Juli 1967 heiratete Erich Hausberger seine Berta, mit der er die fünf Kinder Ilse, Klaus, Thomas, Gerda und Birgit bekam. Über viele Jahre hindurch war und ist das Gasthaus Hausberger auch für ausgelassene Bälle, Hochzeiten, Trauer- und Familienfeiern bekannt. Hausberger war über die Grenzen Hiesbachs ein beliebter Gastwirt, der stets ein offenes Ohr für die Sorgen seiner Gäste hatte. Er war nicht nur Gastwirt, sondern auch Entertainer, Psychologe, Beichtvater, bester Freund in jeder Minute und vieles mehr – in jeder Lebenslage. 2001 trat Erich Hausberger seinen Ruhestand an, und der Betrieb des Gasthauses, das Kaufhaus und die Tankstelle mit Autowaschanlage werden seit diesem Zeitpunkt von seinem Sohn Klaus gemeinsam mit Schwiegertochter Maria Hausberger weitergeführt.

Von 1959 bis 2001 bei der Freiwilligen Feuerwehr Hiesbach.

Beachtlich sind auch Hausbergers Leistungen bei der Freiwilligen Feuerwehr Hiesbach. Von 1959 bis 2001 war Erich Hausberger aktives Feuerwehrmitglied und ab 1963 als Hauptverwaltungsmeister stets pflichtbewusst im Kommando tätig. Zuletzt trug er den Ehrentitel des Ehren-Hauptverwaltungsmeisters.

Privat war Hausberger ein weltoffener Mensch mit vielseitigen Interessen für Reisen. Seine Sommerurlaube verbrachte er dennoch am liebsten mit seiner Frau Berta in Kärnten. Daneben befasste er sich mit anderen Kulturen und aktuellen Trends. Er war ein humorvoller Mensch mit hoher sozialer Kompetenz und einem intelligenten Humor. Speziell das Schnapsen hatte es ihm angetan. Zahlreiche Gäste kamen ins Gasthaus nach Hiesbach, um mit dem Erich ein oder mehrere Bummerl zu spielen.

Der Trauergottesdienst findet am 11. Jänner in der Pfarrkirche Allhartsberg im engsten Familienkreis statt. Die Möglichkeit zur persönlichen Abschiednahme ist am 7. Jänner von 15.30 bis 19.30 Uhr im Rudolfsaal der Trauerhilfe Beer möglich.