Jazz mit Gansch und Muthspiel im Klangraum Waidhofen/Ybbs

Erstellt am 26. Mai 2022 | 16:35
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8367494_ybb21_lug_wai_gansch_muthspiel.jpg
Gitarrist Wolfgang Muthspiel und Trompeter Thomas Gansch (von links) begeisterten im ausverkauften Kristallsaal des Rothschildschlosses.
Foto: Lugmayr
Mit niveauvoller Leichtigkeit und elektrisierender Spielfreude verzauberten Thomas Gansch und Wolfgang Muthspiel am 17. Mai das Klangraum-Publikum.
Werbung
Anzeige

Ein Jazzkonzert der ganz besonderen Art boten der Gitarrist Wolfgang Muthspiel und Trompeter Thomas Gansch am 17. Mai auf Einladung von Thomas Bieber im Kristallsaal des Rothschildschlosses. Dass die beiden Musiker einander seit Jugendtagen verbunden sind, erfuhr man dabei in der pointierten Moderation genauso, wie die Musiker die Geheimnisse ihrer Improvisationskunst offenlegten.

Mit Werken von Wes Montgomery und Jazz-Varianten von Beatles Songs wie „She’s leaving home“ begeisterten sie, ebenso mit einer virtuosen Version von Ornette Colemans „When will the blues leave“. Muthspiel brachte seine Eigenkomposition „Raumzeit“ zum Funkeln. Als Zugaben gab es noch das Liebeslied von Kurt Weill. Weill hatte bis dahin als Running Gag des Abends herhalten müssen und bekam so zuletzt noch seine verdient niveauvolle Auflösung.

Werbung