Ybbsitzer Firma IMC ist Bundessieger

Erstellt am 30. Juni 2022 | 11:30
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8398658_ybb26ybbs_staatspreis_1_platz_imc_2.jpg
Familienministerin Susanne Raab überreichte Prokuristin Sandra Knapp und Geschäftsführer Thomas Knapp den „Staatspreis Familie & Beruf“.
Foto: Harald Schlossko
Ybbsitzer IT-Unternehmen für Engagement in Sachen Vereinbarkeit von Familie und Beruf mit Staatspreis gewürdigt.
Werbung
Anzeige

Im Mai wurde das Ybbsitzer Unternehmen IMC beim NÖ Landeswettbewerb in der Kategorie „Kleinbetriebe bis 20 MitarbeiterInnen“ als familienfreundlichster Betrieb Niederösterreichs ausgezeichnet.

Am Dienstag der Vorwoche wurde der IT-Dienstleister im Wiener Museumsquartier in derselben Kategorie nun mit dem Staatspreis als familienfreundlichster Betrieb Österreichs prämiert. Im Unternehmen werde großer Wert auf Flexibilität bei Arbeitszeit und Arbeitsort gelegt, heiß es in der Jurybegründung. Auch dass bei Bedarf externe Unterstützung organisiert werde, um die Kinderbetreuung sicherzustellen oder Pflegeanforderungen bewältigen zu können, imponierte der Jury. „Wir sind überwältigt, natürlich stolz und gleichzeitig demütig, über die tolle Anerkennung und Wertschätzung, die uns hier gezollt wurde“, freut sich Geschäftsführer Thomas Knapp.

In Summe haben 81 Unternehmen und Institutionen aus acht Bundesländern für den Preis eingereicht. „Mit Ihren familienfreundlichen Maßnahmen leisten Sie einen wesentlichen Beitrag, um Österreich gemeinsam noch familienfreundlicher zu machen“, bedankte sich Familienministerin Susanne Raab im Rahmen der Verleihung bei den Unternehmen.

Werbung