Gefahrenstellen für Fußgänger wurden beseitigt. Die Arbeiten an der Ecke Preyslergasse-Plenkerstraße sind in finaler Phase. Austrittsbereich des Gehsteigs wird verbreitert.

Erstellt am 28. Dezember 2017 (05:22)
NOEN, Magistrat
Leopold Schneckenleiter vom Bauamt, Gemeinderat Christian Pechhacker, Gemeinderat Leopold Stockinger und Bürgermeister Werner Krammer (v.l.) besichtigten gemeinsam mit den Kindern Lorenz, Tim, Maximilian und Katharina die Baustelle an der Ecke Preyslergasse-Plenkerstraße, die fortgesetzt werden soll, sobald der Schnee weg ist.

Die Bauarbeiten an der Ecke Preyslergasse-Plenker traße befinden sich im Endspurt. Durch einen Umbau des dortigen Gehsteigs soll die Sicherheit im Straßenverkehr erhöht werden.

Aufgrund der Nähe zum Schulzentrum und zum Kindergarten ist die Ecke Preyslergasse-Plenkerstraße ein vor allem von Fußgängern hoch frequentierter Kreuzungsbereich. Parkende Autos erschwerten jedoch immer wieder einen problemlosen Durchgang für Passanten. Aus diesem Grund wurde nun der Austrittsbereich des Gehsteigs baulich umgestaltet und verbreitert.

Erhöhte Aufmerksamkeit im Straßenverkehr

„Vor allem im Bereich von Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen ist erhöhte Aufmerksamkeit im Straßenverkehr geboten“, sagt Bürgermeister Werner Krammer. „Mit baulichen Maßnahmen wie jener an der Ecke Preyslergasse-vwollen wir kontinuierlich die Sicherheit für Kinder und Fußgänger verbessern.“ Auch Elternhaltestellen im Bereich der Volksschulen wurden bereits realisiert.

Die Umgestaltung des Gehsteigs befindet sich bereits in der finalen Phase, eine Fertigstellung wurde jedoch durch den Schneefall verhindert. Sobald es die Witterung zulässt, sollen die Arbeiten aber fortgesetzt werden.