Köpfe der Drachen. Sommersemester der Kreativakademie erreicht seinen Höhepunkt. In Ybbsitz bedeutet das, schmieden bei Sepp Eybl.

Erstellt am 14. Mai 2017 (04:28)
NOEN, LL
Dominik Zichaceck, Thomas Kitschke, Philipp Thomann, Klemens Fuchssteiner, Konrad Gutendorfer und Julius Aigner (v.l.) schmieden unter Anleitung von Sepp Eybl (Mitte).

Begabungen gibt es so viele und unterschiedliche, wie es Kinderköpfe gibt – so lautet das Credo der Kreativakademien, die derzeit landauf-landab auf den Semesterhöhepunkt zusteuern. In Ybbsitz bedeutet das, dass junge Leute aus der Region Hämmer fassen und bei Sepp Eybl in dessen Schmiede Handwerk mit Kunst verbinden und Drachenköpfe schmieden.

„Begabungen sind Chancen für das Land“, hatte bei der Gründung der Kreativakademien 2008 die damalige Triebfeder und der jahrelange Mentor der Kreativakademien und heutige Innenminister Wolfgang Sobotka betont.

Mehrere der Jungschmiede kommen aus Ybbsitz. Zu ihnen stießen Philipp Thomann aus St. Peter/Au, Klemens Fuchssteiner aus Oberndorf/Melk sowie Konrad Gutendorfer und Julius Aigner aus Windhag, die bei Sepp Eybl derzeit das Eisen schmieden, solange es heiß ist.