Kematner neuer Wirtschaftsverbands-Obmann. Mario Ostermann folgt als Vorsitzender des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbands Amstetten Herbert Hinterberger nach. Hinterberger wird Stellvertreter.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 24. September 2020 (05:23)
Landtagsabgeordnete Kerstin Suchan-Mayr, Ernst Wohlmuth, SWV-Melk-Vorsitzende Renate Achtsnit, Michaela Muttenthaler, Helmut Breiteneder, Dieter Mensing, Vorsitzender-Stellvertreter Herbert Hinterberger, Vizebürgermeister Gerhard Riegler und Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (von links) gratulierten dem neuen Vorsitzenden Mario Ostermann (vorne).
SWV

Nach über acht Jahren übergab Herbert Hinterberger den Vorsitz des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbands (SWV) Amstetten bei der Bezirkskonferenz am 11. September an Mario Ostermann. Hinterberger übernimmt das Amt des Obmann-Stellvertreters.

Mario Ostermann, der ein Elektrotechnik- und Elektrohandelsunternehmen in Kematen betreibt, bedankte sich für das Vertrauen: „Wir werden auch in Zukunft die Informationsarbeit und das Service für Unternehmen mit neuen Initiativen weiterführen. Besonders setzen wir uns auch dafür ein, dass die kleinen Betriebe in der Coronakrise mehr Unterstützung und Förderungen erhalten, faire Bedingungen im Wettbewerb vorfinden und steuerlich entlastet werden“, erklärte er.

Herbert Hinterberger bedankte sich bei den Mitgliedern für eine spannende Zeit im Vorsitz und versprach, sich auch weiterhin für die Unternehmen im Bezirk einzusetzen.

Im Anschluss an die Berichte des Vorstandes und die Wahl nutzten die Teilnehmer die Konferenz zur Diskussion aktueller Themen und zum Erfahrungsaustausch.