Zeller Florianis waren 97-mal im Einsatz. Zeller Florianis leisteten im Vorjahr 8.651 Stunden.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 08. Januar 2020 (14:04)

Ein arbeitsintensives Jahr hat die Freiwillige Feuerwehr Zell hinter sich: 97-mal mussten die Florianis im Vorjahr zu Einsätzen ausrücken. Vier dieser Einsätze waren Brandeinsätze, 77 technischer Natur, neunmal leistete die Feuerwehr Brandsicherheitswachen. Sieben Alarmierungen stellten sich als Fehlausrückungen (Täuschungsalarm) heraus. Zusätzlich leisteten die Kameraden 44 Übungen und Schulungen sowie 31 Kurse und Ausbildungen.

Insgesamt leisteten die Feuerwehrkameraden der Zell 8.651 ehrenamtliche Stunden. 775 Stunden mussten abgeleistet werden, um einen Wasserschaden im Keller zu beseitigen. Im Rahmen dessen wurden die in die Jahre gekommenen Sanitäreinrichtungen erneuert.

Highlight im vergangenen Jahr war in Zusammenarbeit mit der Stadtfeuerwehr die Gründung einer Kinderfeuerwehr. Vier Mitglieder hat diese bereits. Außerdem zählt die Feuerwehr Zell 44 aktive Mitglieder und vier Reservisten.

Ehrungen

Ehrungen:
Kurt Eichhorn, Verdienstmedaille der Stadt in Bronze
Thomas Rauchegger und Erich Sattler, Verdienstmedaille der Stadt Waidhofen in Silber

Beförderungen:
Thomas Rauchegger in den Dienstgrad Hauptfeuerwehrmann
Othmar Schwarzlmüller in den Dienstgrad Löschmeister
Daniel Laher zum Sachbearbeiter Feuerwehrmedizinischer Dienst