Acht neue Kunstfächer in den Musikschulen im Bezirk Amstetten

Die Musikschulen der Region erweitern ihr Angebot auf Schreiben, Malen & Zeichnen, Fotografie, Film, Schauspiel, Design, Schmieden und Bildhauerei.

Erstellt am 15. Oktober 2021 | 15:09

Unter dem Motto „Kunst ist cool“ bauen die Musikschulen der Region ihr Angebot aus und verschränken es mit dem bewährten musikpä dagogischen Angebot.

„Mit dem Schuljahr 2021/22 werden die Musikschulen der Modellregion Westliches Mostviertel um Hauptfachkurse in den bildenden und darstellenden Künsten sowie Medienkünsten erweitert“, sagt Stefan Liebert, Geschäftsführer des Musik & Kunst Schulen Managements NÖ (MKM). In enger Kooperation zwischen dem MKM und den beteiligten Gemeinden ist ein pädagogisches Angebot entwickelt worden, das Kindern und Jugendlichen im Alter von sechs bis 24 Jahren neue künstlerische Erfahrungsräume und Perspektiven bietet. Möglich wird dies durch die Partnerschaft zwischen den Gemeinden und dem Land im Bereich der Musikschulen.

„An der Modellregion beteiligt sind der Gemeindeverband der Carl Zeller Musikschule, der Gemeindeverband der Musikschule Mostviertel, der Gemeindeverband der Musikschule Oberes Mostviertel, der Musikschulverband Behamberg, Ernsthofen, Haidershofen, der Musikschulverband Region Sonntagberg und der Musikschulverband Waidhofen-Ybbstal.

Die Kurse starten im November. Das freut vor allem Regionalmanager Karl Stegh, Bürgermeister von Behamberg, der als Mitarbeiter des MKM für die Modellregion zuständig ist: „Sechs Musikschulverbände mit 26 Gemeinden sind beteiligt.“ Bürgermeister Werner Krammer sagt: „Unser Fokus liegt auf der Förderung aller künstlerisch kreativen Talente und der Stärkung des kulturellen Bewusstseins. Profis aus dem Kunstbereich mit pädagogischer Erfahrung garantieren eine hochwertige Ausbildung an unseren Standorten.“

Waidhofens Musikschuldirektor Christian Blahous rät zu rascher Anmeldung: „Noch sind genügend Plätze frei. Anmelden kann man sich online und in jeder Musikschule.“