„Prima la Guitarra“: 150 Gitarren „live in concert“. Ein außergewöhnliches Konzerterlebnis erwartete die Besucherinnen und Besucher Anfang Mai in der Ybbsfeldhalle in Blindenmarkt: Auf der Bühne fanden sich 150 Gitarristinnen und Gitarristen aus insgesamt 21 Musikschulen aus ganz Niederösterreich zusammen, um als Orchester unter dem Titel „Prima la Guitarra“ gemeinsam zu musizieren.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 17. Mai 2019 (10:59)

Im Vorfeld des Konzerts arbeiteten die Mitglieder des einzigartigen Orchesters mit Christian Wernicke einen Tag lang zusammen und konnten im offenen Unterricht von der methodischen und didaktischen Herangehensweise des erfahrenen Referenten und Dirigenten profitieren. Während der gesamten Probenphase, die als Fortbildung des Musikschulmanagement Niederösterreich konzipiert war, standen Durchhaltevermögen, musikalisches Können und Interesse der Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Professionalität und Einfühlsamkeit des Dirigenten gegenüber.

Musikschulmanagement NÖ

Die erprobten Stücke, darunter La Réjouissance von Georg Friedrich Händel, Merengue von Richard Charlton und Waltz Nr. 2 von Dmitri Schostakowitsch, wurden schließlich am Abend den über 300 Zuschauerinnen und Zuschauern präsentiert. Das Publikum zeigte sich von dem speziellen Klang begeistert. Als Vorgruppe war das Mandolinen- und Gitarrenensemble der Musikschule Donauland sowie das Ensemble Odeon zu hören.