Blumenschmuck in Hollenstein prämiert. Die Gemeinde Hollenstein erreichte bei Bewerb mostviertelweit den zweiten Platz.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 02. August 2020 (04:24)
Mitte Juli besuchte die Jury des Bewerbs „Blühendes NÖ“ Hollenstein. Bürgermeisterin Manuela Zebenholzer zeigte den Jurymitgliedern die Gemeinde.
Gemeinde

inmal mehr zählt die Gemeinde Hollenstein zu den am schönsten blühenden Orten des Bundeslandes. Bereits im Vorjahr konnte man Platz drei niederösterreichweit und den Sieg im Mostviertel erringen. Auch heuer zeigt sich Hollenstein von seiner blumigsten Seite, was mostviertelweit in der Gruppe 1 mit Platz zwei bedacht wurde.

Die schönsten Orte jedes Viertels werden von 11. bis 13. August von einer Landesjury besucht. Welche Orte in NÖ am schönsten blühen, wird am 22. September entschieden.