Alkolenker geriet auf Gegenfahrbahn: Crash forderte Verletzte

Fahrer war alkoholisiert. Mutter und zweijährige Tochter ins Krankenhaus Amstetten gebracht.

Erstellt am 24. November 2021 | 04:01
440_0008_8236840_ybb47son_unfall.jpg
Die Betriebsfeuerwehr der voestalpine Precision Strip und die FF Rosenau führten die Aufräumarbeiten durch. Die B 121 war etwa eineinhalb Stunden gesperrt.
Foto: BTF voestalpine Precision Strip

Am Samstag, 13. November, kam es auf der B 121 zu einem Verkehrsunfall. Ein 57-jähriger Waidhofner war mit seinem Auto kurz nach 20 Uhr Richtung Waidhofen unterwegs, als er auf Höhe des Umspannwerks Böhlerwerk auf die andere Fahrspur kam. Dabei kollidierte er mit dem entgegenkommenden Pkw einer 37-jährigen Waidhofnerin. Durch die Kollision kamen die beiden Fahrzeuge etwa 20 Meter entfernt auf der Fahrbahn zu stehen. Ein nachkommender Fahrzeuglenker half der Pkw-Lenkerin und ihrer zweijährigen Tochter, die sich angeschnallt in einem Kindersitz am Rücksitz befand, aus dem Auto. Beide wurden von der Rettung erstversorgt und mit dem Notarzt zur Untersuchung ins Krankenhaus Amstetten gebracht.

Ein beim Unfalllenker durchgeführter Alkoholtest war positiv. Ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenommen.