Waidhofen/Ybbs bleibt Grün. Neuinfektionen mit Covid-19 stiegen dennoch stark an.

Von Andreas Kössl. Erstellt am 23. Oktober 2020 (09:29)
Symbolbild
shutterstock.com

Während die Cornaampel im Bezirk Amstetten nun von Gelb auf Rot umgesprungen ist, leuchtet sie in der Statutarstadt Waidhofen weiterhin grün.

Das täuscht etwas darüber hinweg, dass auch in der Ybbstalmetropole die Neuinfektionen mit Covid-19 in den letzten Tagen stark angestiegen sind. Während am Montag noch sechs Personen an Covid-19 erkrankt waren, waren es am Donnerstag bereits 18 Personen. Nachdem zwei Erkrankte zwischen Montag und Donnerstag wieder gesund geworden waren, erhöhte sich die Zahl der Infizierten zwischen Montag und Donnerstag um 14 Personen.

Einen Cluster gebe es in Waidhofen nicht, berichtet Bürgermeister Werner Krammer. Vielmehr hätten sich Neuinfektionen aus bestehenden Absonderungen heraus ergeben. „Wir beobachten die Situation laufend und stehen Gewehr bei Fuß, wenn Auffälligkeiten auftreten“, sagt der Stadtdtchef.

Im Pflege- und Betreuungszentrum Waidhofen stieg die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Mitarbeiter weiter an. Zu den zwei Zivildienern, bei denen das Virus in der Vorwoche festgestellt worden war, kamen zwei weitere Mitarbeiter hinzu. Unter den Bewohnern des Pflege- und Betreuungszentrums gibt es keine Erkrankten.