Infektionszahl in Waidhofen an der Ybbs stieg wieder. In Waidhofen galten am Montag wieder acht Personen als Covid-positiv. Ybbsitz ist Corona-frei. Am Landesklinikum Waidhofen wurden zuletzt keine CoV-Patienten mehr versorgt.

Von Andreas Kössl. Erstellt am 16. Februar 2021 (10:45)
Symbolbild
Kichigin, Shutterstock.com

Wieder etwas gestiegen sind in den vergangenen sieben Tagen die Covid-Infektionen in der Stadt Waidhofen. Während man in der Statutarstadt am Montag der Vorwoche bei nur noch drei aktuellen Infektionsfällen und Mitte der Vorwoche sogar bei lediglich zwei Fällen hielt, verzeichnete man am Montag wieder acht infizierte Personen.

Sieben Neuinfektionen kamen hinzu. Nur zwei Personen wurden im selben Zeitraum wieder gesund, 19 in Quarantäne geschickt. Die Sieben-Tage-Inzidenz (Covid-19-Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen im Verhältnis zu 100.000 Einwohnern) lag am Montag bei 53,5 (17,8 am Montag der Vorwoche). Das ist niederösterreichweit der zweitniedrigste Wert.

Im Bezirk Amstetten betrug die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag 91,8. Im Ybbstal haben sich die Infektionszahlen zuletzt unterschiedlich entwickelt. In Allhartsberg verzeichnete man am Sonntag sechs infizierte Personen, um drei mehr als vor einer Woche. In Sonntagberg galten, wie auch am Montag der Vorwoche, drei Personen als Covid-positiv. Auch in Kematen waren wie in der Vorwoche zwei Personen infiziert.

In Ybbsitz war man zu Beginn der Woche dagegen Corona-frei. Eine Neuinfektion kam in der Vorwoche zu den vier aktiven Fällen zwar noch hinzu, Anfang der Woche galten aber dann alle Betroffenen als wieder genesen. Auch aus Opponitz wurden bis zuletzt keine aktiven Covid-Fälle gemeldet.

Nicht mehr Corona-frei ist dagegen die Gemeinde St. Georgen/Reith. Drei neue Infektionen kamen hier seit der Vorwoche hinzu.

In Hollenstein galten am Montag noch zwei Personen als Covid-positiv, eine Neuinfektion kam hinzu, eine Person wurde wieder gesund.

610 Personen in Spital und Altersheim geimpft

Gänzlich Corona-frei war man mit Stand Montag sowohl bei den Bewohnern als auch bei den Mitarbeitern im Pflege- und Betreuungszentrum (PBZ) Waidhofen im Vogelsang und im Pflege- und Förderzentrum (PFZ) in der Weyrer Straße.

Auch am Landesklinikum Waidhofen wurde am Montag kein Covid-Patient mehr versorgt. Von den Mitarbeitern und Bewohnern am PBZ, PFZ und am Landesklinikum Waidhofen erhielten bis dato 610 Personen eine Corona-Schutzimpfung.