Infektionen im Ybbstal nehmen weiter zu. 99 Personen in Waidhofen aktuell an Covid-19 erkrankt, 37 in Ybbsitz.

Von Andreas Kössl. Erstellt am 13. November 2020 (18:01)
Symbolbild
Seasunandsky, Shutterstock.com

In der Stadt Waidhofen nahmen die Infektionen mit dem Coronavirus seit Montag weiter zu. Während man Anfang der Woche noch 79 Erkrankte zählte, waren es am Donnerstagabend bereits 99 Erkrankte.
38 neue Infektionen kamen bis Donnerstagabend hinzu. 18 Personen wurden im selben Zeitraum wieder gesund. In den letzten vier Tagen wurden von de Behörde 154 Personen in Quarantäne geschickt. Mit Stand Donnerstagabend wurden in der Statutarstadt seit dem Ausbruch der Pandemie 191 Coronafälle bestätigt.

Corona-Fälle im Pflegeheim und im Landesklinikum

Am Pflege- und Betreuungszentrum Waidhofen hielt man am Freitagvormittag bei einem Covid-19-positiven Bewohner und einem positiv getesteten Mitarbeiter.

Im Landesklinikum Waidhofen wurden mit Stand Freitagvormittag 19 Corona-Patienten versorgt, drei davon intensivmedizinisch. 30 Betten hat man derzeit am Klinikum für Corona-Patienten zur Verfügung, sechs Intensivbetten stehen bereit. Dabei handle es sich allerdings um eine Momentaufnahme, stellt der Sprecher der Landsgesundheitsagentur Bernhard Jany klar. „Die Situation kann sich jederzeit ändern.“
Laut Jany gibt es am Landesklinikum derzeit zehn Mitarbeiter, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden.

Starker Anstieg in Ybbsitz

Auch in den meisten anderen Ybbstalgemeinden erhöhte sich die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus in den letzten Tagen weiter. Einen starken Anstieg verzeichnet man in Ybbsitz. Seit Montag kamen 18 neue bestätigte Coronavirusfälle hinzu. 37 Personen sind in der Gemeinde aktuell an Covid-19 erkrankt. Eine Person gilt seit Montag als wieder genesen. 

In Kematen gibt es aktuell 15 Erkrankte. Am Montag waren es noch neun.
In Sonntagberg erhöhte sich die Zahl von 15 auf 18 Personen.

Keine weiteren Covid-19-Fälle kamen in den letzten Tagen in St. Georgen/Reith hinzu. Derzeit hält man bei einer erkrankten Person, zwei Personen wurden zuletzt wieder gesund.