Waidhofen an der Ybbs: Inzidenz nur mehr bei 8,9. Fünf aktive Fälle in Statutarstadt zum Wochenanfang. Bezirk Amstetten hat Inzidenz von 26,6. Neun Infizierte in Allhartsberg.

Von Andreas Kössl. Erstellt am 08. Juni 2021 (09:36)
Symbolbild
Kichigin, Shutterstock.com

Die Zahl der Corona-Infektionen in der Stadt Waidhofen hat sich zuletzt auf niedrigem Niveau eingependelt. Sechs aktive Fälle zählte man am Montag der Vorwoche, am Sonntag lag man bei fünf. Lediglich zwei Neuinfektionen kamen seitdem hinzu, drei Personen wurden wieder gesund. Fünf Personen mussten in Quarantäne geschickt werden. In Summe hält man in der Statutarstadt seit Ausbruch der Pandemie mit Stand Sonntag bei 897 bestätigten Covid-Fällen.

Die Sieben-Tage-Inzidenz lag in Waidhofen am Montag nach Angaben des AGES-Dashboards nur noch bei 8,9. Vor einer Woche betrug der Wert noch 62,4.

Im Bezirk Amstetten lag die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag bei 26,6 (Vorwoche: 53,2). Weiterhin neun positive Fälle verzeichnete man am Montag in Allhartsberg. 239 Personen haben sich hier seit Pandemiebeginn mit dem Virus infiziert.

In Sonntagberg galten am Montag fünf Personen als Covid-positiv, vier waren es Anfang der Vorwoche. Seit Beginn der Pandemie haben sich in der Gemeinde 330 Personen infiziert, drei davon sind leider in Folge der Infektion verstorben.

Nur mehr zwei Covid-Patienten im Spital

Drei neue Covid-Infektionen gab es in den letzten sieben Tagen in Ybbsitz. Vier Personen wurden wieder gesund. Sechs Personen galten am Montag als Covid-positiv. Sieben waren es am Montag vor sieben Tagen. 253 Bürger haben sich in der Gemeinde seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infiziert. 253 ließen sich in der Vorwoche auf der Teststraße in der Mittelschule testen. Positive Fälle wurden dabei keine identifiziert.

In Opponitz galt am Montag noch eine Person als Covid-positiv. 56 haben sich seit Pandemie-Beginn infiziert.

Corona-frei war man zuletzt noch in Kematen, Hollenstein und St. Georgen/Reith. Neuinfektionen wurden aus den drei Gemeinden bis Redaktionsschluss keine gemeldet.

Am Landesklinikum Waidhofen wurden mit Stand Sonntag noch zwei Covid-Patienten behandelt, eine intensivmedizinische Versorgung war bei keiner der beiden Erkrankten notwendig.