„Talente! für Morgen“ im Mostviertel weiter gesucht. „Talente! für Morgen“ geht bis 8. Juni in die Verlängerung. HTL-Projekt wird bereits umgesetzt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 19. Februar 2021 (04:23)
Die Schüler Lisa Nitsche und Patrick Buchmayr von der HTL Waidhofen bei der Umsetzung ihres Technikbaukastens für Kinder, des ersten Projekts der Initiative in Umsetzung.
HTL Waidhofen/Ybbs

Die von der Zukunftsakademie Mostviertel in Kooperation mit der Eisenstraße Niederösterreich ins Leben gerufene Crowdfunding-Kampagne „Talente! für Morgen“ geht in die Verlängerung.

Bereits mehr als 62.000 Euro kamen seit Oktober für innovative Projekte in den Bereichen Naturwissenschaft und Technik, unternehmerisches Denken und Nachhaltigkeit zusammen. Da aufgrund der Corona-Ausgangsbeschränkungen Veranstaltungen in Schulen und Gemeinden bisher nicht durchgeführt werden konnten, hat man sich zur Verlängerung der Initiative entschieden. Bis zum 8. Juni soll das Kampagnenziel von 100.000 Euro erreicht werden.

„Unser Ziel ist es, die Zukunftschancen unserer Kinder im Mostviertel mit nachhaltig wirksamen Projekten zu verbessern. Das ist gerade unter den derzeit schwierigen Rahmenbedingungen ein Gebot der Stunde“, berichtet Mitinitiatorin Rosemarie Pichler, Geschäftsführerin der net for future GmbH.

Technikbaukasten von HTL-Schülern gefertigt

Als erstes Projekt der Initiative bereits fix umgesetzt wird an der HTL Waidhofen ein Werkzeug-baukasten zur Förderung des technischen Geschicks junger Talente. Weitere Projektideen können bei Projektleiterin Simone Trost bis 15. März eingereicht werden. Eine Jury wählt dann die besten und wirkungsvollsten Projekte aus.

Zahlreiche prominente Persönlichkeiten wie Thomas Sykora, Philipp Maderthaner oder Ursula Strauss unterstützen die Initiative, doch ab einer Summe von 50 Euro kann sich jeder beteiligen – von Privatpersonen bis hin zu Unternehmen und Gemeinden. „Wir freuen uns über den bisherigen großen Zuspruch und auf viele weitere Menschen, die unser gemeinsames Anliegen mittragen“, appelliert Pichler.

Eine Spende ist mit wenigen Klicks unter www.talente-fuer-morgen.at möglich, auf die Unterstützer warten attraktive Belohnungspakete.