Filmdreh im Fischerdorf Opponitz. Opponitz war Drehort für eine Kurzdoku über das Fliegenfischen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 09. September 2021 (15:31)
ybb36oy_opp_filmdreh
Das Filmteam rund um Dominic Kubisch (4. von rechts) und die Mitwirkenden aus der Gemeinde freuten sich über die erfolgreich abgeschlossenen Dreharbeiten.  
Gemeinde

Ein Team rund um den Filmstudenten und Filmemacher Dominic Kubisch besuchte kürzlich für einige Tage das Fischerdorf Opponitz, um dort an einem Kurzdokumentarfilm für das „RISE Fly Fishing Film Festival“ zu arbeiten.

Inmitten der Kulisse der unberührten Natur in und rund um Opponitz holte Kubisch für seinen Beitrag auch einige Opponitzer vor die Kamera, die das Fliegenfischen im Dorf geprägt haben. So kommen unter anderem der Fischereibeauftragte Franz Rosenberger, Andreas Blamauer, Hannelore Aigner sowie Bürgermeister Johann Lueger und Tourismusvereinsobmann Markus Felber zu Wort. Mit dem Kurzfilm möchte Kubisch, der Opponitz bei einem Fliegenfisch-Kurs kennengelernt hat und seither immer wieder gerne zurückkehrt, besonders jungen Menschen das Fliegenfischen näherbringen.

Geplant ist auch, den Film beim „RISE Fly Fishing Film Festival“ einzureichen. Die dort von einer Fachjury ausgewählten Filme kommen dann in die größten Kinos Österreichs, Deutschlands und der Schweiz. Die Gemeinde plant gemeinsam mit dem Filmteam eine Präsentation der Produktion in Opponitz. Zeitpunkt und Details werden noch bekannt gegeben.