Starke Töne auch in St. Georgen/Reith. Nicht nur Stadtkapelle, sondern auch der Musikverein in Reith und Siegfried Rabl jubilieren.

Erstellt am 24. Juli 2019 (03:22)
Siegfried Rabl feiert am 30. Juli seinen 70. Geburtstag.
MV St. Georgen/R.

Aus dem Feiern nicht heraus kommt Siegfried Rabl. Nach dem Jubiläum der Stadtkapelle in seiner Heimatgemeinde feiert auch der Musikverein St. Georgen/Reith am Wochenende sein 150-jähriges Bestehen.

Siegfried Rabl ist dort seit 50 Jahren Kapellmeister. Er ist sogar der einzige Kapellmeister in ganz Niederösterreich, der eine so lange Dienstzeit vorweisen kann.

Seit einem halben Jahrhundert nimmt Rabl zusammen mit seiner Frau Frieda, die er bei der Kapelle in Reith kennen und lieben gelernt hat, mindestens einmal in der Woche die Autofahrt von Scheibbs nach Reith auf sich, um mit seiner Kapelle zu proben.

145 Jungmusiker in 50 Jahren

Alles begann, als er mit 19 Jahren als Musikschullehrer zur Kapelle stieß. Zu dieser Zeit bestand der Musikverein bloß aus einer überalterten 16-Mann- Truppe, die dringend Nachwuchs benötigte. Während der letzten 50 Jahre bildete er 145 Jungmusiker aus und formte mit unglaublichem ehrenamtlichen Engagement eine nun seit Jahren beständige Kapelle mit rund 60 Mitgliedern.

Am Wochenende feiert man am Dorfplatz in St. Georgen/Reith mit dem Fest „Starke Töne“ das Jubiläum – und Siegfried Rabls 70er, den er am 30. Juli begeht.