Dritter Todesfall in Waidhofen

Erstellt am 03. April 2020 | 09:38
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Klinikum Melk Landesklinikum Symbolbild
Klinikum Melk
Foto: Denise Schweiger
Ältere Person erlag im Landesklinikum Melk dem Coronavirus.
Werbung

Einen dritten Todesfall infolge einer Covid-19-Erkrankung gibt es in der Stadt Waidhofen. Dabei handelt es sich um die erste Person, bei der in Waidhofen eine Infektion mit dem Coronavirus festgestellt worden war. 

Derzeit hält man in der Stadt Waidhofen bei 22 bestätigten Fällen. Acht davon sind bereits genesen. Mit den drei Verstorbenen ergibt das elf Personen, die derzeit an Covid-19 erkrankt sind.

Keine weiteren Infektionen gibt es aktuell in der Gemeinde Sonntagberg. Wie Bürgermeister Thomas Raidl über Facebook bekannt gab, hält man nach wie vor bei sechs Erkrankten.

In Ybbsitz und Allhartsberg gab es zuletzt jeweils einen bestätigten Coronavirus-Fall. Noch keine bestätigten Fälle wurden aus Kematen, Hollenstein und St. Georgen/Reith gemeldet. Die drei in Opponitz an Covid-19 erkrankten Personen sind, wie die NÖN berichtete, bereits wieder gesund.

Werbung