Dückerbrücke erstrahlt. Die Dückerbrücke ist eines der Wahrzeichen von St. Georgen/Reith. Seit 96 Jahren schon wird durch sie das Wasser zum Kraftwerk der Wien Energie nach Opponitz geleitet. Seit Mitte Oktober erstrahlt das imposante Bauwerk nun des Nachts.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 27. November 2020 (15:15)

Die Idee, die Brücke zu beleuchten, entstand bereits, als die Sanierung der Kraftwerksanlage vor sechs Jahren in Angriff genommen wurde, konkretisiert wurde das Projekt dann vor etwa einem Jahr. Die LED-Beleuchtung hat die Gemeinde um 1.931,64 Euro angekauft und zur Verfügung gestellt. Die Stromkosten trägt die Wien Energie.