„Ein Traum wurde wahr“. Das neue Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr Opponitz wurde feierlich eröffnet. Anton Kasser und Delegation der Partnergemeinde Czernichów als Ehrengäste.

Von Lisa Hofbauer. Erstellt am 16. Juni 2014 (14:50)
Die Vertreter aus Czernichów Adam Dadan und Kazimierz Kadlubicki, Pfarrer Alois Penzenauer, Gemeinderat Karl Helm, Kommandant Werner Pießlinger, Abteilungsinspektor der Polizei NÖ Hannes Höllmüller, Bürgermeister der Gemeinde Czernichów Adam Kos, Bürgermeister Leopold Hofbauer, Bezirkskommandant-Stellvertreter Rudi Katzengruber, Landtagsabgeordneter Anton Kasser, Bauernbund-Obmann Ernst Steinauer, Vertreterin der Bezirkshauptmannschaft Amstetten Astrid Aumayr sowie Vizebürgermeister Johann Lueger (v.l.) bei der Eröffnung des neuen Feuerwehrhauses.
NOEN
Freudestrahlend konnte Werner Pießlinger, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Opponitz, am vergangenen Sonntag zahlreiche Gäste und Ehrengäste bei der Eröffnung des neuen Feuerwehrhauses begrüßen.

„Denkwürdiger Tag in der Geschichte der FF Opponitz“

In seiner Ansprache sprach er von einem „denkwürdigen Tag in der Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Opponitz, an dem gefeiert wird, dass für uns ein Traum wahr geworden ist“.

Nach zweieinhalb Jahren Bauzeit und 15.000 Stunden Freiwilligenarbeit konnte das neue Feuerwehrhaus bei der Opponitzer Ortseinfahrt am ehemaligen Bahnhofsgelände fertiggestellt werden.

Pfarrer Penzenauer und Wodniak segneten Gebäude

„Wenn ein Dorf zusammenhält, kann es Großes vollbringen“, lobte Bürgermeister Leopold Hofbauer die gute Zusammenarbeit der Opponitzer Bevölkerung beim Bau des Feuerwehrhauses. Auch Landtagsabgeordneter Anton Kasser betonte in seiner Festansprache, wie wichtig Zusammenhalt in einer Gemeinde sei.

Eine Delegation der Partnergemeinde Czernichów in Polen war ebenfalls bei den Feierlichkeiten vertreten. Adam Kos, Bürgermeister der polnischen Gemeinde, überreichte eine Statue des heiligen Floriani an Werner Pießlinger, um der Feuerwehr auf diesem Weg „Gut Wehr!“ zu wünschen.

Die Segnung des neuen Gebäudes erfolgte durch Pfarrer Alois Penzenauer und Jan Wodniak, Pfarrer aus Czernichów.


Bauchronologie

  • Oktober 2011: Spatenstichfeier mit LH-Stv. Wolfgang Sobotka und LA Anton Kasser

  • März 2012: Grabungsarbeiten beginnen

  • Juni 2012: Dach für die Fahrzeughalle wird aufgesetzt; Gleichenfeier am 22. Juni

  • Juli 2013: Aufstellung des Schlauchturms

  • Mai 2014: Übersiedelungsmarsch ins neue Feuerwehrhaus

  • Juni 2014: Eröffnung