Sportzentrum Waidhofen/Ybbs: Gut trainiert durch die kalte Jahreszeit

Sportzentrum Waidhofen/Ybbs bietet viele Indoor-Trainingsmöglichkeiten.

Erstellt am 12. Januar 2022 | 03:20
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8264805_ybb02darueber_indoor_energyfitness_zell.jpg
Das Energy Fitness-Studio Zell bietet eine Vielzahl an Trainingsmöglichkeiten.
Foto: Sarah Heigl

Nicht nur klassische Wintersportarten bieten eine Möglichkeit zur körperlichen Betätigung in der kalten Jahreszeit, auch wer gerne im Warmen ist, findet genug sportliche Angebote in der Umgebung.

Das Hypo-Sportunion-Zentrum in Waidhofen bietet mit einer Tennishalle, einer Kletterwand und einem Fitness-Studio diverse Möglichkeiten, sich im Winter fit zu halten.

Die Tennishalle wird von der Sportunion betrieben, Sportbegeisterte können aber auch Stunden buchen ohne Vereinsmitglied zu sein. „Hallenplätze wie auch Freiplätze können direkt über unsere Website reserviert werden“, erklärt Sabine Steinbach von der Sportunion Waidhofen.

Der Alpenverein Waidhofen betreibt eine Kletterwand im Hypo-Sportunion-Zentrum. Auch hier können nicht nur Vereinsmitglieder klettern, es gibt auch Tageskarten zu erwerben. „Die Kletterwand ist für alle da, die klettern wollen und können. Vereinsmitglieder erhalten die Karten etwas günstiger“, erklärt Kletterhallenwart Martin Kasser. Für Kinder und Jugendliche gibt es mehrmals wöchentlich betreutes Training, Anfängerkurse für Erwachsene kommen eher nur bei Bedarf und auf Nachfrage zustande. Mehr Kursangebote gibt es noch in der 6A Kletterhalle in Gaflenz, eine Kooperation zwischen Alpenverein Waidhofen, Alpenverein Weyer und der Familie Pichler. Nähere Infos finden sich auf der Website des Alpenvereins (siehe Info-Box).

Mit Klettern, Tennis und Kraftsport fit bleiben

Ebenfalls im Hypo-Sportunion-Zentrum zu finden ist ein Fitness-Studio, das zum EnergyFitness-Franchise gehört. Wolfgang Heigl und Thomas Brandl übernahmen 2015 neben diesem noch ein weiteres in Waidhofen (riz-up-Gelände) und eröffneten anschließend noch zwei weitere Studios in Hollenstein und Gresten. Wolfgang Heigl erzählt, dass die Zeit November 2020 bis Mai 2021 aufgrund des durchgehenden Lockdowns eine herausfordernde Zeitspanne für Fitness-Studios darstellte, es nun aber wieder bergauf gehe: „Derzeit kommen wieder neue Leute, aber es ist noch nicht wie eine normale Hauptsaison. In den nächsten zwei Jahren rechne ich aber fix damit, dass die Mitgliederzahlen steigen werden, weil wir auch die Notwendigkeit immer klarer sehen werden. Ich sage immer zu unseren Mitgliedern, dass es die beste Lebensversicherung ist, in den eigenen Körper zu investieren.“ Bei EnergyFitness kann jede Art von Training absolviert werden, der Fokus liegt aber auf individuell zugeschnittenem Krafttraining. Interessierte können zu einem Probetraining kommen, sich das Angebot ansehen und mit einem Trainer besprechen, welche Trainingsmöglichkeiten es gibt.