Erstellt am 18. Februar 2014, 23:59

Förderband im Rittersaal. Jahresprogramm / Kulturverein wartet mit vielfältigem Konzertangebot auf: Valina, Bulbul
und Sex Jams dieses Jahr zu Gast im Rittersaal des Waidhofner Rothschildschlosses.

Die Formation Sex Jams gilt als einer der spannendsten Mosaiksteine des zeitgenössischen Wiener Undergrounds.  |  NOEN, Johannes Staudenbauer

WAIDHOFEN / Quer durch den Soundgarten – diesen Leitspruch hat sich der Kulturverein Förderband auf die Fahnen geheftet und bespielt den Rittersaal mit Künstlern abseits des Mainstreams. Die Förderung der regionalen Szene kommt dabei auch nicht zu kurz.

Los geht’s am 28. März mit der Mostviertler Formation Franz Fuexe, die ihre Album-Release-Party feiert. Die Cross-over-Individualisten gelten nach ihren letztjährigen Live-Auftritten als Rampensäue. Durch den Abend begleitet werden die Fuexe von befreundeten Bands aus dem Mostviertel. Am 2. Mai geben die Herren des Projekts Palm Beach Drive ihr Debüt im Rittersaal. Die sieben Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle spielen hauptsächlich Filmmusik aus Bud-Spencer- und Terence-Hill-Filmen. Davor spielen alle Ursprungsbands der sieben Musiker: Die Rockarollics und Deaf By Unicorn (Waidhofen) sowie Sankt Heinrich (Aschbach).

Am 12. September gibt die Band Valina Waidhofen die Ehre und präsentiert ihr neues Album. Ein unverwechselbar dargebotener Mix aus rhythmischem Wechselspiel, konterkariert durch bestimmende Melodien. Aus Dobersberg reisen an diesem Abend Sergeant Pluck Himself an. Ebenfalls mit neuem Album im Gepäck gastieren die Wiener Bulbul am 24. Oktober in Waidhofen. Die drei Musiker hauen dem Publikum musikalisch alles um die Ohren, außer radiotaugliche Belanglosigkeit. Mit dabei auch die Wiener Multikultitruppe Rokko Anal & The Coathangers.

x  |  NOEN, Johannes Staudenbauer

Zu guter Letzt spielen am 12. Dezember die Sex Jams, einer der derzeit wohl spannendsten Mosaiksteine des zeitgenössischen Wiener Undergrounds, im Rittersaal. Der Sound reicht von Hardcore/Riot bis zum poppigen Gewand. Ebenfalls zu Gast sind die fünf Jungs des Projekts Cannonball Ride.