Lions Club Mostviertel wird Pate des LEO-Jugendclubs. Neugründung Der Lions Club Mostviertel übernimmt die Patenschaft für den LEO-Jugendclub der Region. Die jungen Löwen setzen sich besonders für Kinder und Jugendliche in Not ein.

Von Christa Hochpöchler. Erstellt am 23. August 2017 (05:00)
Lions Club Mostviertel
Der neu gegründete LEO-Club Mostviertel mit einigen Mitgliedern des Lions Clubs Mostviertel am Gründungstag vor dem Mostviertlerwirt in Seitenstetten.

LEO-Clubs – so heißen die Jugendgruppierungen der Lions Clubs. Diese arbeiten engagiert an karitativen Projekten.

Vorige Woche fand die Gründungsversammlung der jungen Lions in Seitenstetten beim Mostviertlerwirt statt. Treibende Kraft bei diesem Gründungsprozess waren LEO-Beauftragte Iris Schrattbauer sowie Gudrun Haselsteiner, Präsidentin des Lions Clubs Mostviertel für die Jahre 2017 und 2018. Der Lions Club Mostviertel stand für die Gründung Pate. „Wir freuen uns, dass sich so viele motivierte junge Menschen zusammengefunden haben, die sich um soziale Themen annehmen wollen“, so Präsidentin Haselsteiner begeistert.

"Vor allem Kinder und Jugendliche unterstützen" 

Die 18 Jugendlichen aus der Region, alle im Alter zwischen 18 und 30 Jahren, sind dabei, Ideen, wie man Mittel für Bedürftige sammeln und damit helfen könnte, auszuarbeiten. „Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, vor allem Kinder und Jugendliche zu unterstützen“, sagt die Gründungspräsidentin Daniela Mayerhofer. Alle LEO-Mitglieder engagieren sich, genauso wie die Lions, ehrenamtlich und mit großem persönlichen Einsatz getreu dem Motto „Wir helfen persönlich, rasch und unbürokratisch“.

Der erste gemeinsame Auftritt wird die Teilnahme beim ersten Kinderhilfelauf für das Hilde-Umdasch-Haus in Amstetten sein. Im Rahmen einer feierlichen Charterfeier am 5. Dezember im Meierhof des Stifts Seitenstetten werden die jungen LEOs dann offiziell in den Lions Club aufgenommen.